Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.

Kategorie:
Info

Tags:
besser  als  nix  festival  rheinwiese  geisenheim  ban  2018  mai   



</ Alle ACHTUNG. Besser als nix! zelebriert zum 8. Mal junge Kultur >


12.500 Besucher feiern bei sommerlichen Temperaturen ein friedliches Festival.

 

Geisenheim, 06. Mai 2018

 

Das Besser als nix! Festival hat zum achten Mal tausende Besucher auf die Rheinwiesen in Geisenheim gelockt. An drei Tagen wurde – im Sinne des diesjährigen Mottos – den Bands, DJanes und DJs auf den beiden Bühnen besondere ACHTUNG geschenkt.

Die Mitglieder der Ban!Gang laufen mit breitem Grinsen über die Wiese am Rhein. Drei Tage lang keine Wolke am Himmel. Das gab es so noch nie in der achtjährigen Geschichte des Festivals für junge Kultur. Verdienter Lohn für viele tausend Stunden ehrenamtlicher Arbeit des rund 15-köpfigen Kernteams und der 130 Helfer beim Ban! und für die beiden vergangenen Festivals, die ein wenig mit Wetterkapriolen zu kämpfen hatten.

Genauso gut gelaunt zeigen sich die ca. 12.500 Besucher, die an drei Tagen das großartige Line-up aus18 Bands auf der Hauptbühne, und 9 DJs und DJ-Teams auf der Electronic-Stage gefeiert haben. Dabei unterstrichen die Festivalfreunde erneut, dass das Ban! für ein friedliches Miteinander oder, wie es das diesjährige Festivalmotto gefordert hat, mit ACHTUNG füreinander steht. Bester Beweis dafür ist, dass es an den drei Tagen keinerlei negative Vorkommnisse gab, worüber sich die Veranstalter und die anwesenden Ordnungskräfte hochzufrieden äußern.

Neu auf dem Ban! war in diesem Jahr das Zelt für Musik und Literatur „Ban!topia“, das in Zusammenarbeit des KUZ Eichberg mit den Jugendpflegen des Rheingau-Taunus sowie Conny Prinz und Markus Idstein bespielt wurde und neben offener Bühne, launigem Funny Sumo und „Chill-Lounge“ auch Bühne für sieben Autorinnen und Autoren war, die, meist mit musikalischer Begleitung, aus ihren Werken gelesen haben. Ein neues Element, dass dem bunten Treiben eine weitere kulturelle Facette hinzufügt. „Es gibt immer wieder Dinge, die wir ausprobieren wollen. Da sind wir noch lange nicht am Ende unserer Ideen und vor allem offen für engagierte Menschen, die sich einbringen wollen“, beschreibt die Programmverantwortliche Sabine Rasim den Gestaltungsprozess und will damit auch ein Signal an alle senden, die mitgestalten möchten.

Es ist wunderbar, wie häufig man angesprochen und ermutigt wird, wenn man die Zeit findet, mal entspannt über das Gelände zu laufen. So schön war es wirklich noch nie“, freut sich Dirk Klinner über den Zuspruch, das Wetter und die hohe Qualität der Darbietungen auf den Bühnen und spricht damit dem ganzen Team aus dem Herzen. „Und das Team ist der eigentliche Schlüssel zum Erfolg. Es ist eine Mannschaft zusammengewachsen, die für das steht, was vom Publikum empfunden und angenommen wird – große Achtung und Respekt voreinander“, ergänzt die Helferverantwortliche Margit Jacobi und bezieht damit auch explizit die Helfer des Roten Kreuz und der AWO Jugendarbeit Rüdesheim/Walluf mit ein, die wie alle Helfer einen extrem guten Job gemacht haben.

Quelle: http://festival.besser-als-nix-ev.de/presse.html

 

Permanentlink:
https://twus.info/253





Archiv

Juni 2018

Mai 2018

April 2018

März 2018

Januar 2018

Oktober 2017

Juli 2017

Juni 2017

Kategorie

Bilder

Bücher

Funstuff

Gewinnspiel

Haushaltstipps

Info

Musik

Rezepte

Tipps

Webdesign

Blogsuche